Beauty

Beauty Entdeckungen 2016

*WOHOOO* mein erster Post im neuen Jahr, naja so neu ist es nach 2 Wochen auch nicht mehr.
Wie ihr mitbekommen habt, war ich im vergangenen Jahr weniger aktiv auf dem Blog etc., dafür gibt es einen Grund, den ich aber nicht mit euch teilen möchte und auch in Zukunft nicht werde. Ich hoffe ihr versteht, dass es manchmal Dinge gibt, die man nur mit dem engsten Umfeld teilen möchte. In diesem Jahr möchte ich wirklich wieder aktiver bloggen und ich hoffe sehr, dass ich mein Versprechen halten kann. Doch bevor wir richtig mit dem Jahr 2017 loslegen, möchte ich noch einmal kurz auf das Jahr 2016 zurückschauen.Auch wenn im vergangenen Jahr mein Interesse an Make-Up etwas weniger war, als in den Jahren zuvor, so habe ich doch das Ein oder Andere Produkt für mich entdeckt, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.
Burberry Fresh Glow Luminous Fluid Base in 01 Nude Radiance: GANZ, GANZ grosse Liebe! Die leichte Textur des Fluids fühlt sich unglaublich gut auf der Haut an. Sie spendet Feuchtigkeit und zaubert einen unglaublich schönen und frischen Glow ins Gesicht. Ich benutzte nur eine ganz kleine Menge des Fluids und verteile sie auf den Wangenknochen und dem Nasenrücken, bevor ich dann die Foundation auftrage.
Clarins Liedschatte-Quartett 02 rosewood: Ist die Zusammenstellung der Farben nicht absolut perfekt? Also ich finde schon! Vier wunderschöne und hochpigmentierte Farben, mit denen man sowohl einen natürlichen Look kreieren, aber gleichzeitig auch einen ausdrucksstarken Smokey-Eye Look zaubern kann. Besonders wenn man viel unterwegs ist, ist die kleine aber feine Palette ideal.
MAC modern twist kajal liner in long espresso: Viel kann ich hierzu nicht sagen, ausser dass ich in mir im letzten Jahr bereits zweimal nachgekauft habe. DAS sagt wohl alles. Damit kann ich einfach wunderbar arbeiten, er lässt sich super easy auftragen, er hält lange und ich mag ihn einfach.
Too Faced better than sex Mascara: Zugegeben der Name ist etwas provokativ, aber das sind wir uns ja bereits von Marken wie NARS gewöhnt. An dieser Stelle möchte ich den NARS Orgasm Blush auch ganz kurz erwähnen, den dieser Blush ist jede Erwähnung Wert! Kommen wir aber nun zurück zu der Mascara. Wie ihr wisst, kann ich eigentlich mit jeder Mascara arbeiten, da mich der liebe Gott mit wunderschön langen und voluminösen Wimpern gesegnet hat. Die Too Faced Mascara sorgt aber zusätzlich noch für Volumen, so dass kaum jemand meinem Wimpern Aufschlag mehr widerstehen kann ;).
Revlon Ultra HD matte Lipcolor in der Farbe Seduction: 2016 war das Jahr der matten Lippen liquid Lipstick. Ja, auch ich konnte meine Finger nicht davon lassen und habe mich auch schnell in den matten nude Ton aus der Revlon Ultra HD Reihe verliebt. Die matten Lippenprodukten sorgen leider ja oft dafür, dass die Lippen etwas austrocknen, nicht mit aber diese von Revlon, näähää! Sie lassen sich super auftragen, trocknen die Lippen nicht aus und obwohl sie sehr lange auf den Lippen haltbar sind, kann man sie auch wieder easy abschminken, ohne dass am nächsten morgen noch etwas davon auf den Lippen zurückgeblieben ist.
Clarins Radiance-Plus Golden Glow Booster: Ein weiteres Produkt von Clarins, dass ich jedoch schon seit ca. 1 1/2 Jahren besitze, aber erst im vergangenen Jahr zum ersten Mal benutzt habe. Man mischt einige Tropfen davon mit der normalen Tagescreme, verteilt diese im Gesicht und bekommt so ganz einfach und schnell eine leichte, dezente Bräune ins Gesicht. Aber Achtung: Ich empfehle euch nur 1-2 Tropfen in die Tagescreme zu geben und es nicht täglich anzuwenden. Auch würde ich es nur anwenden, wenn ich bereits etwas vorgebräunt seid, sonst wirkt es schnell unnatürlich.
wet n wild megaglo Conturing Palette in Dulce De Leche: Dass ich von der Marke wet n wild begeistert bin, wissen die, die mir schon etwas länger folgen mit Sicherheit schon. Seitdem ich die megaglo Conturing Palette benutzte, bin ich es noch mehr. Warum, weshalb, wieso kann ich eigentlich gar nicht so richtig beschreiben. Ich bin einfach total zufrieden damit und sie entspricht absolut meinen Ansprüchen… fertig.
Clinique pep-start hydroblur moisturizer: Über die neue Clinique Pep-Start Reihe habe ich vor einigen Monaten schon einmal berichtet, daher muss ich über den Hydroblur Moisturizer wohl gar nicht mehr viel sagen. Ich benutzte ihn täglich und trage ihn gerne auch als Base unter meinem Make-Up. Absolute Kaufempfehlung (auch für Männer ;D).
Physicians Formula argan wear Argan Oil Bronzer: Mein aller,aller erstes Produkt, dass ich von Physicians Formula je benutzt habe, aber es wird bestimmt nicht mein letztes sein. Der Argan Oil Bronzer riecht nicht nur UUNGLAAAUBLICH gut, er verleiht dem Gesicht auch das ganze Jahr über einen umwerfenden, sommerlichen Glow. Ich merke gerade, dass ich es im letzten Jahr ganz stark auf „Glow“ fixiert war. Aber hey, ein bisschen Glow schadet ja nie!

Ich bin mir sicher, dass ich auch in diesem Jahr ganz viel Freude an diesen Produkten haben werde und bin schon jetzt gespannt, was ich so für weitere neue Beauty Entdeckungen machen werde. Vielleicht könnt ihr mir ja eure Entdeckungen verraten? 

Lifestyle, Personal

Bye Bye 2016

Dass das Jahr 2016 MEIN Jahr war, könnt ihr wahrscheinlich schon nicht mehr hören. Denn auf Instagram und Facebook schwärme ich regelmässig von den vielen positiven Ereignissen, die ich in diesem Jahr erleben durfte. Doch in diesem Post soll es nicht um mich gehen, sondern um DICH. Mein Jahr 2016 beschreibe ich in diesem Post lediglich mit Bildern… Continue Reading

Beauty, Lifestyle

Last Minute Weihnachtsgeschenk für Sie und Ihn

22. Dezember und euch fehlen immer noch Weihnachtsgeschenke für eure Liebsten? I FEEL YOU!! Hmmm… ok vielleicht nicht dieses Jahr, denn heuer bin ich organisierter als das Christkindchen selber, wenn es um die Geschenke für meine Herzensmenschen geht. Und genau deshalb habe ich euch heute einen Last Minute Tipp, damit auch ihr eure Liebsten noch rechtzeitig glücklich machen könnt. Ob Freund, Schwester, Papa, Kollegin, Onkel Herbert oder Tante Hildegard… ich hab da was für euch.

Ok, zugegeben Düfte zu verschenken ist immer so eine Sache, aber mit diesen beiden Sachen kann Mann/Frau eigentlich kaum was falsch machen. Continue Reading