Lifestyle, Personal

FITWOCH 27 – CHANGE YOUR LIFESTYLE – Es geht auch ohne Fitnessstudio

Für mich ist es die Hölle im Januar in ein Fitnessstudio zu gehen, weil JEDER dann auf die Idee kommt, ein Fitnessabo zu machen, ein paar Wochen hingeht und dann aber nicht mehr. Daher warte ich noch ein paar Wochen, bis ich mein Fitnessabo verlängere.
Im November ist mein Fitnessabo ausgelaufen und um ehrlich zu sein, war ich seither sportlich nicht wirklich aktiv, was aber auch daran lag, dass es mir gesundheitlich nicht so gut ging und ich mich danach einfach nicht aufraffen konnte, mich sportlich zu betätigen. Nun ist meine Motivation aber zurückgekehrt und da ich mich, wie bereits erwähnt, derzeit nicht in ein Fitnessstudio begehen möchte, habe ich mir überlegt, wie ich mich sonst sportlich betätigen könnte. Hier einige Ideen, wie ihr im Winter auch ohne Fitnessstudio ins Schwitzen kommt…

Youtube: 
Auf Youtube gibt es wahnsinnig viele geniale Workout Videos, einfach im Suchfeld „Workout“ oder „Fitness“ eingeben und *schwubs* erscheinen schon zahlreiche Videovorschläge. Meine persönlichen Lieblingskanäle sind FitnessBlender und Lionsgate BeFit
Blogliates:
Was ich ebenfalls über Youtube entdeckt habe ist der Kanal Blogilates. Ich bin mir sicher, dass viele von euch Blogilates schon kennen, da man zurzeit überall davon liest. Auf der Webseite von Blogilates findet man Workoutvideos, einen „Beginner Workout calendar“ und zahlreiche Tipps und Tricks. Es gibt übrigens auch ein Blogilates-App, was ich persönlich super praktisch finde und euch sehr ans Herz legen kann.
Outdoortraining:
Da der Winter sich bisher noch nicht richtig gezeigt hat und wir momentan ja schon fast Frühlingshafte Temperaturen haben, braucht man derzeit gar nicht mal so viel Überwindung um draussen zu trainieren. Sei es bei einem längeren Spaziergang, einer intensiven Joggingrunde oder auch einer Fahrradtour, solange es draussen es das Wetter noch zulässt, muss man es auch ausnutzen.
Workout:

Warum nicht selber ein Workout zusammenstellen? Liegestützen, Hampelmann, Squats, Crunches etc. je 20x mit Wiederholungen und schon hat man ein längeres Workout zusammengestellt und kann es bequem von zu Hause aus machen. Hier könnt ihr auch ganz einfach Wasserflaschen mit Wasser füllen und diese als Hanteln benutzen, damit ihr gewisse Übungen noch intensivieren könnt.
Winterputz:
Ja das ist mein Ernst! Warum nicht mal die Wohnung gründlich reinigen und alles auf den Kopf stellen. Boden wischen, Fenster putzen, abstauben und Müll entsorgen verbraucht nämlich auch einiges an Kalorien und es schadet ja nicht die Wohnung mal wieder auf Vordermann zu bringen. Also Musik aufdrehen und losgehts…!

Also Mädels (und Jungs… gibt es eigentlich auch Männer die hier mitlesen;D??)– Sportklamotten an und ran an den Speck!!
Was sind eure Tipps für sportliche Aktivitäten im Winter???

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Vanessa von ÖkoLife 9. Januar 2014 at 9:35

    ich kann dir tabata und crossfit/free-letics empfehlen! gibts auch genug youtube videos dazu :)

  • Reply Ahnungslose Wissende 9. Januar 2014 at 10:07

    Bei dem tollen Wetter derzeit laufe ich sehr oft und gerne. Sport auf der heimischen Matte mache ich zwar auch ab und zu, aber das macht mir nicht halb so viel Spaß wie Laufen oder Fahrrad fahren.

    Liebe Grüße :)

  • Reply Sara 9. Januar 2014 at 10:22

    Ich trainiere meistens Draussen auch bei minus Temperaturen. Seit Mai Freeletics (mit APP) und jetzt dann noch zusätzlich einige 30 Day Challenges, Kettlebell Workouts und mit der Nike Trainingsclub APP.
    Letztere würde ich dir empfehlen mal anzuschauen falls du die APP noch nicht kennst =).

    Tipps für sportliche Aktivitäten im Winter wären dann auch diese APPs, warm anziehen und einfach machen. Am besten mit Trainingspartner oder in einer Gruppe.
    Wenn ich die finanziellen Mittel hätte würde ich noch ins Crossfit gehen.

    Ins Studio gehe ich nicht und habe ich auch nicht vor, ich bin lieber draussen und die Erfolge stimmen auch.

    Liebe Grüsse

    Sara

  • Reply Nina B. 9. Januar 2014 at 12:04

    Danke für deinen tollen Tipps! Finde deine Fitwoche seeehr motivierend! Im Moment mache ich auch vorallem zu Hause Sport und meinen Sportplan habe ich mir mit "Womens Health" zusammengestellt. Dort gibt es einen ganzen Ernährungs- und Sportplan.
    Viel Erfolg und liebe Grüsse
    Nina

  • Reply Anna Sofie 9. Januar 2014 at 12:17

    Ich mache meine Workouts meistens zu Hause. Da bin ich ungestört und kann es tun wann ich will:P.

    Und da ich gerade vor 3 Tagen den Haushalt erst einmal komplett geputzt habe, habe ich wohl ein paar Kalorien verloren:P.
    <3

  • Reply Sabrina 9. Januar 2014 at 13:33

    Hallebad :-)

  • Reply Nicole von Rotz 10. Januar 2014 at 7:25

    Hey Laura, ich kann dir noch das TRX-Suspension Training absolut empfehlen!! (Post darüber auf meinem Blog.. Link zum Post: http://cleveraged.blogspot.de/2013/12/trx-training.html)
    Im Physical in Zofingen kam ich das erste Mal damit in Berührung und musste es mir sofort kaufen. Seit dem löse ich kein Fitnessabo mehr, da man super und sehr effektiv den ganzen Körper für Kraft, Ausdauer und Balance zu Hause oder einem Ort nach deinen Wünschen trainieren kann. Wirklich ein super Trainingsgerät (und es ist wirklich seeeehr anstrengend haha das wirst du das erste Mal gar nicht erwarten)
    Lg Nicole

  • Reply Fräulein Grinsekatze 10. Januar 2014 at 9:23

    Hallo,

    auf Blogilates bin ich vor kurzem auch gestoßen. Die Workouts haben es ganz schön in sich!
    Aber der Online-Shop ist auch sehr toll – die Pullover mit "train like a beast an look like a beauty" haben es mir echt angetan. ^^'
    Im Moment bin ich auch eher ein zu Hause-Sportler, weil sich einfach niemand findet, der mit mir ins Fitti wackeln will. Aber was zählt: Hauptsache Sport machen! Egal wo. (:

    Liebe Grüße, Melanie

  • Leave a Reply