Lifestyle, Personal

FITWOCH 36 – CHANGE YOUR LIFESTYLE – Fit Aktion Tchibo

Zwei Wochen Urlaub sind vorbei und eigentlich habe ich mir vorgenommen in diesen zwei Wochen möglichst viel Sport zu machen und mich etwas mehr auf die Ernährung zu konzentrieren. Aber genau das Gegenteil ist passiert. Ich war einfach zu faul um etwas zu machen und habe nur schlechtes Zeug gegessen. Im Moment ärgere ich mich sehr, denn nun bin ich schon bald ein Jahr an meinem Projekt Fitwoch dabei und hatte IMMER wieder Rückfälle und bin daher nur minimal vorwärts gekommen. Oft bekomme ich Kommentare wie „ich bewundere dich für deine Disziplin“ – Haaa Haaa Haaa. Die Disziplin ist so eine Sache bei mir, ich schaffe es einfach selten etwas durchzuziehen… aber DAS möchte ich nun wirklich schaffen. Ich möchte mein Leben verändert, aktiver werden, sportlicher Aussehen usw.
Daher habe ich nun auf den „Reset“ Knopf gedrückt und möchte es nun wirklich, wirklich, wirklich durchziehen. Damit ich nicht von meinem Weg abkomme, habe ich für die nächsten Wochen sogar ALLE Events abgesagt, damit ich dort nicht in Versuchung komme bei den „Cüplis“ und Cupcakes zuzugreifen. Ich will es schaffen und ich werde es schaffen!!!! Derzeit bin ich dabei meine Ernährung KOMPLETT umzustellen und ein Abwechslungsreiches Sport-Programm durchzuziehen.
Dazu gehören Besuche im Fitnessstudio, mehrmals in der Woche mit dem Fahrrad zur Arbeit aber auch ein regelmässiges Workout zu Hause.
Für mein Workout zu Hause habe ich kürzlich bei Tchibo zwei tolle Helfer bestellt. Die Handschuhe mit Gewichten sind ideal um die Trainingsintensität zu erhöhen und das elektronische Springseil sorgt für Spass während dem Training, da man am Schluss genau sieht wie viele Sprünge man gemacht hat und wie viele Kalorien man dadurch verbrennt hat.

Ich kann euch wirklich empfehlen ganz schnell bei Tchibo vorbei zu schauen, es gibt dort zudem auch super Sportklamotten und weitere tolle Trainings-Helfer.

… und nun heisst es „ALLES AUF ANFANG UND LOS GEHTS“. Ich bin bereit dafür und freue mich auf die Veränderungen in meinem Leben! Vergangene FITWOCH Posts von mir findet ihr HIER

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Anonym 12. März 2014 at 12:21

    Alle Events absagen, nur, dass du keine Cüpli/Cupcakes nimmst? Die Ernährung KOMPLETT umstellen? Es tut mir leid, aber genau so wirst du dein Ziel noch schwerer erreichen, wenn du so streng mit dir bist. Ich hoffe du nimmst mir diese Worte nicht böse, aber ich kenne es von mir selbst: ich esse KEINE Schokolade mehr, ich esse KEINE Teigwaren mehr etc., lauter solche Verbote habe ich mir gegeben, was bewirkten diese jedoch? Schlechte Laune, Frust, die Motivation war im Keller. Das hat mich dann noch weiter in die negative Spirale getrieben. Jeder wie er will, aber das ist meine pers. Meinung dazu :) Drücke dir die Daumen, lass dich nicht von deinem Ziel abbringen, du schaffst es!

    • Reply Larissa 12. März 2014 at 12:26

      Danke für die ehrlichen Worte… aber für mich ist das so am Besten, weil ich so motivierter bin. Ich mache diese Änderung ja langfristig und ich möchte das so, ich sehe das nicht als "VERBOT"… nein, denn ich werde ja schliesslich früher oder später dafür belohnt. Denn so wie bisher kann es nicht weitergehen! Meine Gesundheit ist mir nun wichtiger und bis es in meinem Kopf halt komplett "KLICK" gemacht hat und ich stark genug bin um auch mal "NEIN" zu Cüpli und Cupcakes zu sagen, muss ich halt diesen Weg einschlagen. Ansonsten denke ich immer "ach ok, dann mache ich es halt morgen richtig"!! NEIN so will ich das nicht mehr, so komme ich nicht voran ;)

    • Reply katesfavourites 13. März 2014 at 18:33

      Finde deine Begründung faszinierend, denn auch ich könnte glaube ich mit einer solchen kompletten Umstellung nur schwer durchhalten. Seit letztem Sommer nehme ich morgens jeweils ein Smoothie zu mir und seit kurzer Zeit wechsle ich dies mit Overnight Oats ab (siehe Post auf meinem Blog). Seit dem habe ich am Vormittag kaum mehr hunger und ich kann in den Pausen einfacher auf all die Kekse verzichten, welche immer rumstehen. Für mich wären kleine Änderungen wohl einfacher. Zuerst nur eine, wenn sich diese in meinen Alltag eingefügt hat eine zweite und so weiter. Je mehr ich mir vornehme, desto weniger mache ich – egal ob bezüglich Sport, Uni oder Arbeit…
      Da du aber diesen "Klick" bereits von deinem Rauchstopp kennst, weisst du auch, dass es dann – wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist – klappen wird. Toi toi toi und freue mich auf die weiteren Updates.

  • Reply Vanessa von ÖkoLife 12. März 2014 at 19:58

    die sport-bhs bei tchibo sind auch echt super. v.a die in der kategorie "starker Halt"

  • Reply Sarah 13. März 2014 at 2:57

    Ich hab mal gelesen, dass das Erfolgsrezept um Ziele erreichen, genau dieser eine Punkt ist, an welchem du gerade stehst. Man liegt am Boden, bringtja alles doch nichts und will alles hinwerfen, das sogar vielelicht auch für ein paar Wochen macht. Aber dann steht man wieder auf und geht wieder auf sein Ziel zu. Da soll genau der Punkt sein, welchen einem von dem der scheitert unterscheidet. Den alle scheitern zwischendurch (manche laut und öffentlich manche still und heimlich) aber einige stehen wieder auf. Und das hast du gemacht :) du hast dein Ziel wieder vor Augen. Ich denke die Massnahmen (Events absagen usw.) sind sicher drastisch aber wenn sie Dir helfen, sind es sicher die Richtigen :) und nie vergessen der Weg ist das Ziel ;)
    Und jetzt muss ich morgen schleunigst zu Tchibo, das Springseil brauch ich, meins vom Migros (9.90 CHF) taugt leider gar nichts.
    Sarah

  • Reply Steffis 13. März 2014 at 6:35

    Lass den kopf nicht hängen.ernährungsumstellung geht immer etwas länger und je mehr man etwas will desto schwoeriger word es😞ich bin sicher seit 5jahren dran und es ist ein steiniger weg.aber ich denke je langsamer man es macht-desto besser sind die erfolge.aber es ist manchmal schon sehr frustrierend wenn man andere sieht und wie leicht ihnen das geht😵aber eben mach es so wie du dich dabei am wohlsten fühlst!alles andere bringt nix

  • Reply Anonym 13. März 2014 at 7:54

    Immerhin machst Du seit einem Jahr mehr als vorher! Leider ist dieser Prozess auf die gesunde Art nicht so schnell machbar wie das vielfach versprochen wird! Aber hey – Du machst Sport und arbeitest daran.. das ist doch super! Vielleicht wiederhole ich mich, aber kennst Du das Brazil Butt-lift Workout? Ich habe es mir vor bald 2 Jahren bei Ricardo.ch bestellt und trainiere momentan wieder zuhause damit. Und es ist wirklich hardcore!!! :D Ich finde es echt super und man kann sich eigene Trainingspläne jenach Körperbau zusammenstellen! Gib nicht auf, Du bist auf dem richtigen Weg :) Lg Claudia

  • Reply Kiss & Make-up 13. März 2014 at 10:17

    I like rope skipping! The boobage kinda gets in the way though… so instead of rope skipping I prefer hoolahooping.

  • Reply Sabrina 13. März 2014 at 11:32

    "Der Mensch ist ein Gewohnheitstier" dieser Spruch kommt nicht von nirgendwo. Und denk daran du hast erst versagt, wenn du es nicht mehr versuchst – Rückschläge und Motivationstiefs sind normal. Wir sind Menschen und keine Roboter.
    Ich selbst "leide" unter Reizdarm – dH für mich auch, dass ich auf einige Lebensmittel empfindlich reagiere (mit üblen Bauchkrämpfen), selbst ich schaffe es nicht diese Lebensmittel immer aus meiner Ernährung zu streichen und das obwohl ich die Konsequenz kenne und diese sehr schmerzhaft ist. Deshalb "Never stop trying" denn wer es nicht versucht hat schon verloren :-) Jeder Tag, jede Mahlzeit wo du dich für die gesunde Variante entschieden hast ist ein Gewinn, jede Sporteinheit die du durchziehst ebenfalls – du solltest diese Gewinne sehen und nicht nur die Niederlagen. Du schaffst das – viel Glück und vor allem viel Motivation und Disziplin.

  • Reply Nana 13. März 2014 at 14:42

    Das mit dem keine Fortschritte machen kenn ich… Ich denke immer, wenn ich es wirklich durchziehen würde, hätte ich mein Ziel in ca. 2 Monaten erreicht aber diese vergehen immer und es ist nicht wahnsinnig viel passiert…
    Mein neuer Vorsatz ist das Frustessen wegzulassen und mir dafür mehr dazwischen etwas zu gönnen. Dann muss ich bei Frust vielleicht nicht so zuschlagen :)
    Hast du schon einmal ebalance probiert? Das Programm ist echt gut.
    Keep on going!

  • Leave a Reply