Personal

Dahom im „Hoi-Land“

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie oft ich jeden Tag die Frage, „Bisch du Bündneri“, verneinen muss und nach meiner Erklärung woher ich bin, den Satz „Jo genau, vo üs giz ned Viel“ antworten muss. Liebe Liechtensteiner, ihr kennt das bestimmt auch, oder?
Und auch wenn uns diese Fragen und Aussagen, oder das oft vergessene erste E im Name Liechtenstein, nervt, so sind wir doch immer ganz stolz darauf aus eben diesem Ländle zu sein.
Ich bin echt unglaublich stolz darauf, dass ich eine der Wenigen bin, die in diesem wunderschönen, zauberhaft kleinem Land aufwachsen durfte und dort die aller schönste Kindheit erlebt habe, die man sich nur vorstellen kann (Danke Mama, Papa, Silvie und KB!!). Huch und jetzt schiessen mir direkt die Tränen in den Augen, denn ich merke gerade, wie furchtbar gross mein Heimweh ist. Denn vor 8 Jahren, im zarten Alter von 19, habe ich beschlossen, dem Ländle den Rücken zu kehren und in einer kleinen Stadt im Schweizer Mittelland, ohne gross jemanden zu kennen, neu zu starten… und hier bin ich immer noch, hier habe ich mein Zweites zu Hause gefunden… oder mein „Dihei“. (Dahom = Liechtenstein / Dihei = Schweiz)

Früher ging es jedes Wochenende in die Heimat oder in mein, heute sind es noch ca. 4-6 Mal. Viel zu wenig, ich weiss! Doch bei jedem Besuch geniesse ich es dafür umso mehr, „Dahom“ zu sein. Ich Besuche meine Liebsten, gehe an die vielen schönen Plätze, die das Land zu bieten hat (Blogpost darüber gibt es bestimmt auch einmal, wenn ihr das möchtet!) und besuche IMMER, IMMER, IMMER meinen absoluten Lieblingsladen in Vaduz, den „Hoi Laden“ . In Liechtenstein grüsst man nämlich (fast) jeden mit „Hoi“ und ist per „Du“ miteinander… okey mit dem Fürsten jetzt nicht unbedingt, aber sonst mit wirklich fast allen. Es ist für mich nach 8 Jahren in der Schweiz übrigens mega schwer, die Leute nicht mit „Grüezi“ und „Sie“ anzusprechen!!

Aber zurück zum „Hoi Laden“. Der Hoi Laden ist ein Souvenirgeschäft, das aber nicht nur Touristen anspricht sondern vor allem Liechtensteiner oder Heimweh-Liechtensteiner. Für mich ist es der perfekte Laden, um Geschenke für meine Liebsten hier in der Schweiz zu kaufen, um ihnen ein bisschen etwas von meiner Heimat zu geben. Aber auch ich beschenke mich regelmässig selber, um mein Heimweh etwas zu mindern und, um mich immer wieder daran zu erinnern, woher meine Wurzeln sind. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Es gibt wirklich ALLES, was man mit Liechtenstein verbindet! Neben schwarzen Autokennzeichen (also natürlich nicht die Echten :P), Lebensmitteln und Kochbüchern gibt es sogar meine Lieblingskinderbücher „Lisa und Max“!!
Letzte Woche bekam ich sogar zwei Produkte zu mir nach Hause geschickt und habe Freudentränen vergossen, die so gross waren wie „Stöner“ (Steine :D). Die Tasse werde ich zukünftig mit ins Büro nehmen, damit ich immerhin dort nicht immer gefragt werde, woher ich bin und damit man sofort sieht, wie man LIEchtenstein korrekt schreibt!

Die Reisepasshülle, kommt direkt nächste Woche zum Einsatz. Ich liebe es übrigens meinen Pass zu zeigen und finde es immer sehr spannend, was man dabei erlebt. Einmal konnte ich sogar die meterlange Schlange beim Check-In überspringen, weil ein Flughafen Mitarbeiter meinen Pass gesehen und noch nie zuvor von Liechtenstein gehört hat… „Come with me, you’re something special“… Okey, vielleicht war das auch einfach nur Zufall ;).

Liabs Liachtasto,
Danke, dass i dini schönsta Sita ha dörfa kennalerna und erleba! Es isch zwor ned immer ganz ofach i somna Klina Land, wo om jeder kennt ufzwachsa, aber o genau dia Tatsach machts umso spezieller. 
Liabs Liachtasto,
Danke, dass du so a zauberhafti Natur biatisch unds om somit ganz ofach machsch, ahizfahra könna und d Seela baumla lo!
Liabs Liachtasto,
Danke, dass du trotz dira Grössi so viel Möglichkeita biatisch und sogär 3! verschiedeni Dialekt ufem klina Fleck hesch.
Liabs Liachtasto,
Danke för dini Traditiona und am meista liabs Liachtasto danki diar föra Rebel!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply barbara 24. September 2018 at 19:13

    Danke für den Post! Ich kenne Liechtenstein leider auch nur vom Durchfahren. Wir waren aber vor 3 Jahren dort auf Turnfahrt und es hat uns sehr gefallen!!
    Berichte gerne mehr darüber!!

  • Reply Simone 24. September 2018 at 20:19

    …Liabi Grüass usem schöna Liachtastei (Triesabäärg😄)

  • Reply Sidonia 24. September 2018 at 21:36

    Les immer gern dini Blogposts, liabs Grüassle usm Liachtasto 😘

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.